Logo: Seniors@DigiWorld

Seniors@DigiWorld

Digitale Medien sind heute für die Kommunikation und Beteiligung an der Gesellschaft unverzichtbar. Obwohl besonders Seniorinnen und Senioren von den Möglichkeiten digitaler Medien profitieren können, sind sie die Bevölkerungsgruppe, die das Internet gar nicht oder am seltensten nutzt.

Connect Seniors to the Digital World

Ziel des Projektes "Connect Seniors to the Digital World", oder kurz Seniors@DigiWorld, ist, Seniorinnen und Senioren dazu zu befähigen, selbstständig Tablets zu nutzen und in ihrem Alltag davon zu profitieren. Dazu werden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren geschult, die in non-formalen Bildungseinrichtungen, wie Bibliotheken, Interneterfahrungsorten aber auch Seniorenwohnheimen, arbeiten. Als erste Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Seniorinnen und Senioren können Sozialarbeiter, Ehrenamtliche oder Angestellte von Senioreneinrichtungen ihre Klienten auf dem Weg in die digitale Welt begleiten. Im Projekt wird eine Schulung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren erarbeitet und ab Januar 2018 in den Partnerländern Litauen, Rumänien, Spanien und Deutschland getestet. Grundlage dieses Projektes sind die Erfahrungswerte und die entwickelten Materialien aus den Stiftungsprojekten Tablet PCs für Seniorinnen und Senioren und Digital Literacy 2.0.

Rolle der Stiftung Digitale Chancen

Die Stiftung Digitale Chancen koordiniert das zweijährige Projekt, an dem Partnerorganisationen aus Rumänien, Litauen und Spanien beteiligt sind. Inhaltlich ist die Stiftung verantwortlich für die Erstellung des Lernkonzeptes und für die Außendarstellung des Projektes sowie die Durchführung der Schulung in Deutschland.

Projektpartner

  • Centre for the innovation and development of education and technology (CIDET), Spanien
  • Asociacija Viesieji interneto prieigos taskai (VIPT), Litauen
  • Fundatia EOS - Educatiob for an Open Society, Rumänien

Link zur Projektwebseite

http://www.digital-seniors.eu

Förderprogramm

Erasmus+

Laufzeit

01.10.2016 - 30.09.2018

Ihre Ansprechpartner/in in diesem Projekt: