Stellenausschreibung Referent/-in - Bereich Medienpädagogik

Die Stiftung Digitale Chancen erforscht als gemeinnützige Organisation die gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung. Sie setzt sich ein für den chancengleichen Zugang aller Menschen zum Internet und fördert ihre Medienkompetenz.

Mit unseren Praxisprojekten richten wir uns insbesondere an diejenigen, die Unterstützung im Umgang mit digitalen Medien brauchen oder bislang kaum am digitalen Leben teilnehmen, weil sie auf Barrieren stoßen oder keinen Zugang zum Netz haben. Damit tragen die Aktivitäten der Stiftung Digitale Chancen nachhaltig bei zur Verwirklichung Digitaler Integration. Die Stiftung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Zur Unterstützung unserer Arbeit suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Verstärkung im Bereich Medienpädagogik/Medienwissenschaft

Die infrage stehenden Aufgaben können in Voll- oder Teilzeit ausgeübt werden. Es handelt sich um die Übernahme einer Elternzeitvertretung im Initiativbüro Gutes Aufwachsen mit Medien sowie darüber hinaus um vielfältige Aufgaben in weiteren Projekten der Stiftung. Projektbedingt ist die Beschäftigung vorerst befristet bis voraussichtlich März 2019. Eine Verlängerung des Vertragsverhältnisses wird angestrebt.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig inhaltliche Arbeiten in den Stiftungsprojekten zur Förderung der Medienkompetenz. Dazu zählen die Bearbeitung medienpädagogischer und medienwissenschaftlicher Aufgabenstellungen sowie Arbeiten im Bereich Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit, u. a. die inhaltliche Gestaltung von Print- und Online-Angeboten (allgemeine Pressearbeit, Publikationen, Projektwebsite, Social Media usw.) in den Projekten der Stiftung.

Sie haben ein Hochschulstudium mit Schwerpunkt Medienpädagogik und/oder Medienwissenschaften, (Online-)Journalismus, Germanistik oder vergleichbaren Fachrichtungen erfolgreich abgeschlossen und verfügen idealerweise über berufliche Erfahrungen im redaktionellen und im wissenschaftlichen Arbeiten. Bevorzugt bringen Sie Fachkenntnisse aus dem Feld der Familien-, Kinder- und Jugendpolitik mit. Textsicherheit und ein hohes Maß an Selbständigkeit, sehr gute Englischkenntnisse sowie die sichere Beherrschung der gängigen Office-Anwendungen setzen wir voraus.

Auf Sie wartet eine interessante und herausfordernde Mitarbeit mit einem hohen Maß an Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortlichkeit in einem motivierten Team an einem Standort mitten im Herzen Berlins. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVÖD.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis spätestens zum 14.01.2018 per E-Mail an bewerbung@digitale-chancen.de ausschließlich elektronisch in Form eines PDF-Dokuments. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.digitale-chancen.de.