Jubilaeum
Das Logo der Stiftung Digitale Chancen, darüber die Überschrift 20 Jahre vor einem Hintergrund mit goldenem Konfetti

20-jähriges Jubiläum der Stiftung Digitale Chancen in 2022

Seit 20 Jahren setzt sich die Stiftung Digitale Chancen für digitale Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen ein. Zum Jubiläumsjahr werfen wir einen Blick zurück auf zentrale Erfolge und Meilensteine und möchten zugleich gemeinsam mit Ihnen nach vorne schauen und diskutieren, wie die Stiftung auch in Zukunft zu mehr digitaler Chancengleichheit beitragen kann.

Unser 20-jähriges Jubiläum feiern wir entsprechend unserem Anspruch, die digitale Transformation der Gesellschaft zu analysieren und Impulse für ihre Gestaltung zu geben, mit der Verbindung von digitalen und Präsenz-Formaten. Drei Digitale Roundtables, die von April bis Juni 2022 stattfinden, initiieren einen fachlichen Austausch von Akteur*innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und helfen uns, die Strategieentwicklung der Stiftung voranzutreiben sowie Handlungsaufträge an die Politik zu entwickeln. Die Ergebnisse münden in eine große Jubiläumsveranstaltung, die im Herbst in Berlin stattfinden wird.


Beglückwünschen Sie die Stiftung zu ihrem 20-jährigen Jubiläum!

Twitter-Logo Facebook-Logo LinkedIn-Logo

Teilen Sie Ihre Erinnerungen und persönlichen Anekdoten mit uns, die Sie mit der Stiftung verbinden. Taggen Sie @digitalechancen und nutzen Sie gerne die Jubiläumshashtags #20JahreStiftung #DigitaleChancen #InternetDerMenschen


Für weitere Informationen zum Jubiläum sowie zum Erhalt der Zugangsdaten zu den Digitalen Roundtables registrieren Sie sich bitte per Mail.

Erklärung zum Datenschutz

Die Gründung der Stiftung

Drei Personen im Gespräch vor 20 Jahren: ehemaliger Bundeswirtschaftsminister Werner Müller, Nicola Söhlke, AOL Deutschland, Prof. Dr. Herbert Kubicek, Universität Bremen

Eröffnung des Netzwerks Digitale Chancen, v.l.n.re.: Bundeswirtschaftsminister Werner Müller, Nicola Söhlke, AOL Deutschland, Prof. Dr. Herbert Kubicek, Universität Bremen


Am 20. September 2001 gab der damalige Bundeswirtschaftsminister Werner Müller den Startschuss für das Netzwerk Digitale Chancen.

Damit war der Grundstein gelegt für die gemeinsam durch das Unternehmen AOL Deutschland und die Universität Bremen gegründete Stiftung Digitale Chancen, die zum 2. Januar 2002 von der Berliner Stiftungsaufsicht genehmigt wurde.

Seitdem ist es Aufgabe der Stiftung Digitale Chancen, die gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung zu erforschen, sich für den chancengleichen Zugang aller Menschen zum Internet einzusetzen und ihre Medienkompetenz zu stärken. Das Ziel ist, die digitale Integration aller gesellschaftlichen Gruppen zu fördern und einer drohenden digitalen Spaltung entgegenzuwirken. Lesen Sie hier die Mission, die das Team und der Vorstand der Stiftung Digitale Chancen verfolgen.

Die Stiftung Digitale Chancen steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz sowie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.



Die Stiftung Digitale Chancen steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Stifter und Zustifter: AOL Deutschland - Universität Bremen - Telefónica Deutschland - Accenture - Hubert Burda Stiftung - Prof. Dr. Herbert Kubicek