Veröffentlicht: 24.02.17

KIM-Studie 2016 - Kindheit, Internet, Medien

KIM-Study 2016 - Childhood, Internet, Media (english version of the article)

Sabine Feierabend (SWR Medienforschung), Theresa Plankenhorn (LFK), Thomas Rathgeb (LFK), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)

Ansicht: KIM-Studie 2016 - Kindheit, Internet, Medien Basisstudie zum Medienumgang 6- bis 13-Jähriger

Seit 1999 führt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest regelmäßig eine Basisstudie zum Stellenwert der Medien im Alltag von Kindern (6 bis 13 Jahre) durch. Die KIM-Studie ist als Langzeitprojekt angelegt, um die sich im permanenten Wandel befindlichen Rahmenbedingungen des Medienangebots und die damit verbundenen Veränderungen adäquat abbilden zu können. Im Rahmen der KIM-Studie werden jeweils rund 1.200 Kinder mündlich-persönlich sowie deren Haupterzieher schriftlich befragt.

Download vorhanden  "KIM-Studie 2016 - Kindheit, Internet, Medien" herunterladen
(pdf, 3.681 MB)


Mehr erfahren Sie unter:
www.mpfs.de/studien...




Logo: mpfs - Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest








Weitere inhaltlich zusammenhängende Materialien finden Sie hier.



Verwandte
Themenbereiche:
Mediennutzung durch Kinder / Aktivitäten für Kinder, Schulen, Medienkompetenz, Jugendmedienschutz, Informationssuche / Recherche, Social Media, Grundschulkinder, Facebook, Medienkompetenz, Lehrkräfte, Partizipation, YouTube, Ehrenamtliche , Studie/Bericht, ältere Kinder (Vorpubertät), ErzieherInnen KiTa / Hort, Eltern / Alleinerziehende / Erziehungsbeauftragte, Alle Medien / Unspezifisch, Alle Geräte / Unspezifisch, WhatsApp, Digitale Spiele, digitaler Lebensalltag, Medienkompetenzentwicklung, Familienleben, außerschulische pädagogische Fachkräfte, Ratgeber für Eltern, Medienregeln, Medienhandeln, Mediennutzung, Vorbilder, Idole, Recht auf Bildung und Medienkompetenz, Kinderschutz & Kinderrechte, Aktuelle Forschung